Chronik 2004

5. – 7.November 2004: Offizieller Besuch der Gemeindepartne aus Castagnaro/ Menà in Fischbachau

Am Freitag Mittag kommt der Bus aus Castagnaro beim Hotel Auracherhof an. Begrüßung und Quartiereinweisung mit unermüdlicher Hilfe von Christa Winkler, die alle Fragen souverän dolmetscht und gleichzeitig steuert.
Abends Essen im Saal beim Sonnenkaiser in Elbach. Es spielt die Blaskapelle Elbach. Noch ist es ein sehr vorsichtiges und schüchternes Abtasten und Kennenlernen auf beiden Seiten. Reden und Geschenke werden getauscht.
Am Samstag steht der Leonhardi- Umzug in Hundham auf dem Programm. Nach der Messe und dem Umzug Mittagessen beim Alten Wirt in Hundham. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Ein Teil der Gäste fährt mit dem Bus zum Winkelstüberl und trifft sich zu Kaffee und Kuchen, den die Gemeinde spendiert.

Der andere Teil wandert von Birkenstein zur Schwaiger-Alm und kehrt dort ein. Diese ungewohnte Wanderstrecke wird für einige Italiener schon zur harten Bewährungsprobe. Aber es überleben alle, so daß wir uns abends alle beim Nägele in Wörnsmühl zum Leonhardiball wiedertreffen. Die tanzfreudigen Gäste nützen jede Musik für ein Tänzchen.
Am Sonntag Vormittag fahren die Gäste unter der Reiseleitung der Familie Winkler Christa und Otto nach Tegernsee und Schliersee. Mittags bereitet der Freundeskreis ein Festessen im Klostersaal. Das warme Essen liefert der Felsl Gottfried. Das Kuchenbuffet wird von den Mitgliedern des Freundeskreises bestückt. Alle Freundeskreis- Mitglieder werkeln wie die Wilden im Service und im Nachschub. Als Gäste aus Fischbachau sind die Mitglieder der Gebirgsschützenkompanie Elbach eingeladen. Nach anfänglichen Berührungsängsten ist jedoch bald eine Superstimmung im Saal. Die italienischen Gäste können das Nachspeisen- und Kuchenbuffet kaum erwarten und plötzlich überrollt uns ein unglaublicher Andrang auf dieses üppige Buffet.
Satt und zufrieden kehren die Gäste gegen 16 Uhr zu ihrem Bus zurück. Unter großem Hallo werden die Gäste nach Hause gewunken.