Chronik 2010

5. – 7. November 2010: Besuch von verschiedenen italienischen Leitern von Partnerschaften im Veneto zum Leonhardiritt in Hundham

Die Vorstände der italienischen Freundeskreise der Gemeinden der Provinz Verona, die eine Partnerschaft mit deutschen Gemeinden haben, machen jedes Jahr einen gemeinsamen Ausflug zu einer der Partnergemeinden. Letztes Jahr war zum ersten Mal Fischbachau an der Reihe. Es hat den italienischen Gästen so sehr gefallen, daß sie auch dieses Jahr ihren Ausflug wieder nach Fischbachau machen wollten. Als Anlaß nahmen sie die Besichtigung der Hundhamer Leonhardifahrt.

Sie kamen am Freitagabend beim Hotel Aurachhof an und wurden professionell und freundlich auf die Zimmer verteilt. Schon eine halbe Stunde danach saßen wir bei einem gemeinsamen Abendessen im Festsaal des Aurachhofes. Es ist ein wunderbarer Rahmen und die Bewirtung war vorzüglich !
Am Samstag starteten wir schon um 8 Uhr nach Hundham, wo uns die Feuerwehr einen Ehrenplatz für den Bus reservierte, direkt neben dem Rathaus. Bürgermeister Josef Lechner lud Franco Biasio ein, auf einer Kutsche die Leonhardifahrt aus der Ehrenperspektive mitzuerleben. Er freute sich ungemein und genoss die Umfahrt in vollen Zügen.
Nach der Messe und der zweiten Umfahrt mußte sich der Busfahrer in Geduld üben, da es im Schritttempo hinter den Gespannen nach Neuhaus ging. Spät, aber doch noch erreichten wir das Bauernhofmuseum von Markus Wasmeier. Dort gab es im ehemaligen Stallgewölbe Schweinsbraten und Bier zur allgemeinen Stärkung. Danach genossen wir bei herrlichem Wetter einen gemütlichen Rundgang durch das Museumsdorf. Das Wetter verführte uns anschließend zu einem weiteren Spaziergang am Schliersee entlang.
Abends im Aurachhof erlebten wir mit unseren italienischen Gästen einen unvergesslichen Abend mit sehr viel spontanem Gesang, viel Lachen und Ratschen.
Am Sonntag begleiteten Christa und ich die Gäste nach München. Wir besichtigten die Residenz und natürlich Mittagessen im Hofbräuhaus. Anschließend und abschließend ein Verdauungsspaziergang über den Viktualienmarkt zum Gärtnerplatz und zurück zum Isartor, wo der Bus schon wartete.