Chronik 2013

12. – 14. Juli 2013: Offizieller Besuch unserer Freunde aus Castagnaro

Zur Begrüßung unserer Freunde aus Castagnaro am Freitag 12. Juli bereiteten wir einen Sektempfang auf der Terrasse des Aurachhofes vor. Die Fischbachauer Kinderplattler zeigten den Italiener einige Tänze, die die Italiener mit begeistertem Applaus quittierten. Nach dem Einchecken und dieser Begrüßung gingen wir in den Speisesaal des Aurachhofes zu einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem Ratsch. Henning Finderup aus unserem Freundeskreis spielte spontan zur Unterhaltung auf dem Flügel.

Am Samstag 13. Juli starten wir um 9 Uhr bei herrlichem Wetter mit dem Bus nach Brannenburg. Mit der Zahnradbahn geht es hinauf zum Wendelstein. Im Wendelsteingasthaus werden wir mit einem guten Mittagessen perfekt bewirtet. Danach wandert eine Gruppe weiter hinauf zum Gipfel und dann den Wendelstein- Rundweg wieder zum Gasthaus zurück. Die anderen bleiben und schauen sich die Kapelle an und genießen den Rundblick. Am späteren Nachmittag fahren wir dann mit der Gondel wieder ins Tal , wo uns der Bus wieder erwartet. Es geht zurück in den Aurachhof.
Während unser zweiter Bürgermeister Andreas Auracher mit dem Bürgermeister aus Castagnaro , Signore Andrea Trivellato, und den scheidenden Presidente und den neuen Presidente des comitivo d’amicizia Franco und Stefano und mir einen recht unterhaltsamen Rundgang mit vielen interessanten Erklärungen durch das Rathaus und das Martinsmünster macht, ruhen sich die anderen italienischen Freunde aus oder machen eine “passeggiata”.
Um 19 Uhr treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abend im Klosterstüberl. Der rührige Irger Hans und eine Gruppe seines Chores haben einige Lieder vorbereitet, die sie im Laufe des Abends mit viel Applaus zum besten geben. Ein großer Dank an dieser Stelle !!!

Der Sonntag 14.Juli beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück im Aurachhof. Eine lustige Gruppe von “Germanen” hat sich entschlossen , mit einer ebenso lustigen Gruppe “Italiani” zu einer Radltour von Fischbachau nach Castagnaro aufzubrechen.Darüber mehr und ausführlich im nächsten Beitrag ! Die Busgruppe fährt nach dem Frühstück mit Bärbel und Christa zum Achensee in die Gramai. Wieder bei Superwetter erkunden sie die Käserei und die Umgebung in der Gramai. Das Karwendel begeistert die Freunde ganz gewaltig. Nach einem gemütlichen Mittagessen werden die Freunde verabschiedet und  brechen zur Heimreise auf.

no images were found