Chronik 2015

Radlrunde südlich vom Gardasee

Radltour 27. August 2015 südlich vom Gardasee

Wir, Bärbel und ich, sowie unsere italienischen Freunde Franco, Dario, Doriano und Valentino, trafen uns in Cisano beim Haus von Franco und Cinzia. Von dort ging es erst mit zwei Autos in die Nähe von Peschiera nach Cavalcaselle. Die Radl werden ausgepackt und dann geht unsere Tour:

https://it.wikiloc.com/percorsi-mountain-bike/cavalcaselle-10619567

schon los.

Wir fahren diese Runde gegen den Uhrzeigersinn. Erst geht es über Maisfelder, kleine  Dörfer zu der Quelle des Menago. Franco erklärt uns, daß dieses Bächlein in Richtung Castagnaro fließt und dann in den Tartaro mündet.
Unsere Italiani wissen natürlich schon wieder ein gutes Ziel für unsere Mittagspause ! Wir erreichen das Restaurant „Il Tamborina sardo“ , wo wir mit tollem Blick über die Viti (Weinberge) der Custoza- Region mittagessen. Danach geht die Tour mit vielen Traubenproben , lustigen Wegerln durch die Weinberge in Richtung Valeggio sul Mincio. Wir lassen die Radl ins Minciotal hinunterrauschen in das pittoreske Dorf Borghetto. Es liegt an einer mittelalterlichen Brücke über den Mincio. Ein Mailänder Conte wollte hier den Mincio aufstauen, damit dem gehassten Konkurrenz- Stadtstaat Mantua das Wasser abgegraben würde und er Mantua dann endlich erobern könnte. Theoretisch hätte die Idee seiner Ingeneure funktioniert. Wenn sie den Mincio ein Jahr aufgestaut hätten, wäre der Wasserspiegel des Gardasees nur um 40 cm gestiegen und Mantua wäre trocken gewesen. Aber es gibt noch regulierende Kräfte für Verrückte ! Leider starb der Mailänder Conte und das Projekt wurde nie verwirklicht.
Nach einer Sightseeing-Tour durch Borghetto und einer Trinkpause in Borghetto geht es am Mincio-Radlweg in Richtung Peschiera flußabwärts zurück zu unseren Autos.

Eine abwechslungsreiche und empfehlenswerte Tour, die uns unsere Freunde da gezeigt haben.
Alle waren wir begeistert !

Servus Michael